trinkreif - Weingut des Monats: Gut Hermannsberg

Seit zwei Jahren vertreten wir den geschichtsträchtigen Lagengiganten von der Nahe jetzt in Österreich. Ein guter Zeitpunkt, um das Weingut in unserer Rubrik 'Weingut des Monats' ein wenig ausführlicher vorzustellen.

Dazu haben wir auch ein spannendes Interview mit Kellermeister Karsten Peter geführt und den Bestseller Riesling '7 Terroirs' 2019 bereits für euch verkostet. In diesem Artikel findet ihr:

-> Geschichte und Profil Gut Hermannsberg
-> Interview mit Kellermeister Karsten Peter
-> Die Einstiegsdroge Riesling '7 Terroirs' inkl. Video-Verkostungsnotiz
-> Schnupperpaket & Preisliste aktuell verfügbarer Weine von Gut Hermannsberg
-> trinkreif Tele-Tasting am Mittwoch 13. Mai mit Kellermeister Karsten Peter

ÜBER GUT HERMANNSBERG

Den Grundstein des Weinguts legte 1902 der preußische Staat. Auf dem steilen, zerklüfteten Felsgelände wurden unter Schwerstarbeit die ersten Riesling-Weingärten angelegt.  Nach einer bewegten Geschichte wurde das Weingut 2009 von Jens Reidel erworben und umbenannt. Durch umfassende Investitionen in Weinberge und Infrastruktur sowie einer kompletten Neuorientierung im Keller zählt Gut Hermannsberg heute wieder zu den besten Riesling-Erzeugern Deutschlands.
Gut 30 Hektar ausschliesslich VDP.GROSSE LAGEN umfasst das einmalige Lagenportfolio - unter anderem die legendäre Kupfergrube, der Monopolweinberg Hermannsberg und die einzigartige Traiser Bastei.  Im Einklang mit der Natur, viel Handarbeit im Weinberg und Zeit zur Reife im Keller macht Karsten Peter Rieslinge, die für Rasse, Würze, Mineralität und der Individualität der Lagen stehen.

DIE EINSTIEGSDROGE RIESLING '7 TERROIRS'

Die Trauben für diesen Bestseller stammen aus den sieben GG Lagen, deswegen trägt der Riesling die Bezeichnung '7 Terroirs'. Die Besonderheit dieses Gutsweines ist, dass er von Anfang an die gleiche Aufmerksamkeit und Pflege bekommt wie die Großen Gewächse. Der Unterschied liegt einzig im Alter der Reben. Der Wein ist ein ernsthaftes und puristisches Abbild der Toplagen des Weingutes. Er zeigt unmissverständlich, dass er von steinigen Lagen kommt, vereint die elegante Zierlichkeit des Schiefers mit der straffen Kraft der Vulkanböden. Im Vergleich zu den GGs schon in seiner Jugend charmant.

 

Zum  ganzen Artikel