DER KULINARIKER trifft: Jasper Reidel (Geschäftsführer Weingut Hermannsberg)

Seit der Gründung 1902 als Königlich-Preussische Domäne, produziert das Weingut Hermannsberg Weine höchster Qualität!

 

Mit Kellermeister Karsten Peter hat das Unternehmen einen Mitarbeiter mit Gespür für guten Wein an seiner Seite. DER KULINARIKER im Gespräch mit Geschäftsführer Jasper Reidel...

Wann haben Sie Ihren ersten eigenen Wein produziert?

Ich bin seit dem Frühling 2018 auf Gut Hermannsberg tätig, Karsten Peter ist allerdings schon seit dem Herbst 2009, als meine Familie das Weingut übernommen hat, unser Kellermeister. Ich gebe meinen Input, aber im Keller ist er der Chef. Wir sind sehr glücklich, dass so viele unserer Kunden, Top-Sommeliers und Kritiker begeistert von unserem letzten Jahrgang sind, den 2018er Weinen und die 2019er scheinen uns ähnlich toll gelungen zu sein. Damit kommt die ehemalige Königlich-Preußische Weinbaudomäne wieder ganz oben an. Das ist ein sehr schönes Gefühl!

Wie viele Weinbergslagen gehören zum Weingut und was ist die Gesamtgröße der Rebflächen?

Gut Hermannsberg hat 30 Hektar eigene Weinberge, die auf 7 Terroirs / Lagen aufgeteilt sind und allesamt als VDP.GROSSEN.LAGEN. klassifiziert sind. Das ist eine sehr seltene Konstellation und sechs von unseren 7 Terroirs sind von vulkanischem Muttergestein und daraus entstandenen Böden geprägt. Das gibt unseren Weinen einen unvergleichlichen Charakter und diese kraftvolle, elegante und mineralische Struktur.

Welche Rebsorten bauen Sie hauptsächlich an?

Seit der Gründung des Guts im Jahr 1902 vom Preußischen Staat liegt der Schwerpunkt ganz klar auf dem Riesling. Die Staatliche Weinbaudomäne erlangte ihren Weltruf mit großartigen Rieslingen und an dieser Tradition möchten wir auch heute auf Gut Hermannsberg anknüpfen. Wir lieben die erstaunliche Bandbreite an Frucht-, Blüten-, Kräuter, Gewürz- und anderen Aromen, die Riesling-Weine bieten können, sowie das wunderbare Spiel zwischen ihnen und der typischen frischen Säure der Sorte an der Nahe. Was wir aber beim Riesling am meisten lieben, ist die Art, wie er die einzigartige Konstellation von Bedingungen in jeder einzelnen Lage in Aroma und Geschmack übersetzt. Seine Rolle auf Gut Hermannsberg ist die des Terroir-Übersetzers unserer 7 Terroirs, denn Riesling ist immer ein Spiegel seiner Herkunft. Wir haben außerdem eine kleine Fläche Weißen Burgunders, um unseren Gästen eine spannende Alternative zum Riesling anbieten zu können.

 

Zum ganzen Artikel