, ,

VINUM Weinguide Deutschland 2018

4 Sterne für Gut Hermannsberg!

Weinregion Nahe

“Man lässt sich Zeit an der Nahe. Karsten Peter vom Gut Hermannsberg war Vorreiter, er brachte einige seiner Großen Gewächse erst spät auf den Markt. Viele folgten seinem Vorbild (…). (…) Ein weiterer Trend hat sich offenbar durchgesetzt: die Spontanvergährung. Es ist eher eine stilistische Ära, deren wichtigster Vertreter an der Nahe Tim Fröhlich (…) ist. (…) Gut Hermannsberg war einer der ersten Betriebe, die Tim Fröhlichs Stil zu folgen schienen (…).”

 

“Viele Weinfreunde werden ihre erste Begegnung mit diesem Weingut über einen Riesling namens »Just« gehabt haben. 50.000 Flaschen von diesem produziert man alljährlich, der straffe Riesling bietet viel Trinkspaß, aber auch Tiefe und Mineralität, für unter 10 Euro. Was die meisten Genießer nicht wissen: Sie trinken gerade einen trockenen Wein von Großen Lagen, quasi eine Cuvée aus Großen Gewächsen.

Geduld wird belohnt
Denn das Weingut besitzt rund 30 Hektar Rebfläche – ausschließlich klassifizierte Große Lagen. Darunter Kupfergrube (Melaphyr und Schiefergrus), Kertz (Karbonschiefer, Lemberg-Porphyrit) und Bastei (Ryolith). Ganz nach vorne stellt man die Monopollage Hermannsberg (Schieferton, Löss, Melaphyr). In den Weinbergen stehen nur noch Weißweinreben. Und Karsten Peter gelingt es, das enorme Potenzial der berühmten Lagen zu erschließen.

Den Großen Gewächsen will er mehr Zeit zur Entwicklung lassen und hat einige von ihnen bereits im Jahrgang 2014 länger auf der Hefe gelassen. Die besten Weine werden erst mit einem Jahr Verspätung angeboten, sodass wir die vermutlich beeindruckendsten 2016er – Kupfergrube, Hermannsberg und Bastei – erst im nächsten Jahr verkosten können.

Man kann sich die Wartezeit auf die besten Weine des Gutes aber gut verkürzen, etwa mit den saftigen und präzisen Ortsweinen aus Niederhausen und Schlossböckelheim. Fast schon Großes Gewächs-Niveau haben die Steinterrassen von 30 bis 60 Jahre alten Reben aus den Lagen Steinberg, Rotenberg und Kertz. Noch nicht ganz auf diesem Niveau ist der sehr eigenwillig und leicht krautig duftende Weißburgunder Halbstück.”

 

VERKOSTETE WEINE & BEWERTUNGEN

85 | 2016 Just Riesling trocken

86 |2016 Niederhäuser Riesling Vom Schiefer trocken

86 | 2016 Schlossböckelheimer Riesling Vom Vulkan trocken

86 | 2016 Weißburgunder Halbstück trocken Holzfass

88 | 2016 Riesling Steinterrassen trocken

89 | 2016 Riesling Kabinett

89 | 2016Altenbamberger Rotenberg Riesling Spätlese

90 | 2016 Niederhäuser Steinberg Riesling Spätlese

90 | 2016 Altenbamberger Rotenberg Riesling GG

91 | 2016 Niederhäuser Steinberg Rielsing GG

91 | 2016 Schlossböckelheimer Felsenberg Riesling GG

92 | 2015 Niederhäuser Hermannsberg Riesling GG

92 | 2015 Traiser Bastei Riesling GG

93 | 2015 Schlossböckelheimer Kupfergrube Riesling GG

 

Zum EICHELMANN Deutschlands Weine 2018 …

Zum GAULT&MILLAU Weinguide Deutschland 2018 …

Zum FALLSTAFF Wein Guide 2018 …

Zum FEINSCHMECKER Winzer & Weine 2017/2018 …

Zu den Bewertungen bei jamessuckling.com …

Zu den GG-Stimmen 2017 …

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.